JeKi /Jedem Kind ein Instrument

Die Streicher

Die Streicher

Instrumentalspiel in der Grundschule

Die Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg fördert das Instrumentalspiel in der Schule. 61 Hamburger Grundschulen führen deshalb das Programm
„Jedem Kind ein Instrument“ (JeKi) durch.
Die Schule Arp-Schnitger-Stieg nimmt an dem Projekt JeKi teil.
JeKi ist ein Teil des Musikunterrichts in der Schule. Hier lernen die Kinder zunächst die Musikinstrumente kennen, beispielsweise Saiten-, Holzblas-, Blechblas-, Tasten- und Schlaginstrumente.
Am Ende wählt jedes Kind, welches Instrument es in Klasse 3 und 4 lernen möchte.
Der JeKi-Unterricht findet in Gruppen mit etwa sieben Kindern statt.
Die Lehrkräfte sind Instrumentalpädagogen, die zusätzlich in die Schule kommen.
Jedes Kind erhält sein Instrument leihweise und kostenlos.
Der JeKi-Unterricht wird von erfahrenen Fachlehrkräften erteilt. Dazu arbeitet die Behörde für Schule und Berufsbildung auch mit der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg, dem Hamburger Konservatorium und mit zahlreichen privaten Musikschulen zusammen.