B i S S Bildung durch Schrift und Sprache

 

BiSS   Systematische Leseförderung an Hamburger Grundschulen

Bildung durch Schrift und Sprache

Kinder sollten zu Beginn der zweiten Klasse mindestens 20 Sätze in drei Minuten so lesen, dass sie deren Sinn verstehen. Erhebungen ergaben jedoch, dass viele Kinder das im Durchschnitt nicht schaffen. Dies ist ein Hinweis darauf, dass die Kinder noch zu sehr damit beschäftigt sind, flüssig zu lesen, bevor sie den Inhalt eines Satzes verstehen.

Dies nahm die Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung zum Anlass, in mehreren Grundschulen ab der zweiten Klasse regelmäßig Lesetrainings-Einheiten in den Unterricht zu integrieren. Die teilnehmenden Schulen werden von Prof. Steffen Gailberger geschult, und  sie erhalten ein Budget zur Anschaffung von Büchern.

Die Schule Arp-Schnitger-Stieg nimmt seit Februar 2020 an diesem Projekt mit den zweiten, den dritten und den vierten Klassen teil.

Bis zu fünfmal pro Woche trainieren die Schülerinnen und Schüler etwa 15-20 Minuten ihre Lesefähigkeiten.

Im Film werden verschiedene Methoden gezeigt, zum Beispiel:

                                   das Lesen im Tandem:

Zwei Schüler bilden ein Zweier -Team, der stärkere Leser ist der „Trainer“, der schwächere Leser ist der „Sportler“.

Links zum Film:

https://www.youtube.com/watch?v=40gMwX1Dv7g (Langfassung, ca. 30 min)

BiSS-Broschüre /Lautlese-Tandems im Schulunterricht (Februar 2017):

https://biss-sprachbildung.de/pdf/biss-broschuere-lautlese-tandems.pdf